Internationales Sommeratelier Aschersleben hat nun eigene Seite auf Facebook

Im Sommer diesen Jahres findet das 3. Internationale Sommeratelier Aschersleben statt. Wieder werden vier internationale Künstler für rund 12 Wochen in Aschersleben leben und arbeiten. Noch bis zum 10. März 2017 können sich Künstler um ein Stipendium bewerben. Anschließend wird eine Jury die Stipendiaten auswählen.

Wie in den Jahren zuvor kann dank Unterstützung zahlreicher Sponsoren den Künstlern eine möblierte Wohnung mit Internetzugang zur Verfügung gestellt werden. Außerdem erhält jeder Teilnehmer 200 Euro für die Anschaffung von Arbeitsmaterialien.

Im Riegelbau des Bestehornparks steht jedem Künstler ein Atelierraum zur Verfügung - in unmittelbarer Nähe zur Grafikstiftung Neo Rauch gelegen. Seinen Abschluss wird das Internationale Sommeratelier mit einer Abschlussausstellung im Bestehornpark finden.

Um das Internationale Sommeratelier Aschersleben unter Künstlern, aber auch in der Öffentlichkeit noch bekannter zu machen, geht ab heute eine gleichnamige Facebook-Seite online. Darauf werden in unregelmäßigen Abständen Informationen zum Sommeratelier, dem Bewerbungsverfahren, Fristen und Beiträge veröffentlicht. Außerdem bietet die Facebook-Seite den Vorteil, dass das Internationale Sommeratelier von Facebook-Usern geteilt und gelikt wird und so einen noch größeren Kreis an potentiellen Bewerbern erreicht.

Die Pflege der Seite obliegt Jörg Blencke, Leiter Bestehornpark, und Judith Kadow, Pressesprecherin der Stadt Aschersleben.

Die Seite ist ganz einfach über die Facebook-Suchfunktion zu finden. Gebt/Geben Sie einfach Internationales Sommeratelier Aschersleben ein.

Aschersleben, 2. Februar 2017