Aschersleber Moderne: Bauhaus ist Landesthema 2019

Derzeit bereitet das Land Sachsen-Anhalt das 100-jährige Jubiläum des Bauhauses im Jahr 2019 als übergreifendes Marketingthema vor. Im Fokus stehen dabei Bauten der Moderne, die vor allem mit einem funktionellen und klaren Architekturstil beeindrucken.

Aschersleben möchte das Land dabei gern unterstützen, denn auch die älteste Stadt Sachsen-Anhalts hat eine Reihe beeindruckender Gebäude aus der Zeit der „Moderne“ vorzuweisen, die z. T. immer noch sehr gut erhalten sind und meist auch eine (öffentliche) Nutzung erfahren.

Um sich dieses Themas anzunehmen wurde bereits im Jahr 2015 seitens der Aschersleber Kulturanstalt eine Arbeitsgruppe ins Leben gerufen und damit eine Kooperation mit der Stadt Aschersleben gegründet.
Diese Arbeitsgruppe hat im Februar 2017 eine Interessensbekundung an den Kulturstaatssekretär, Herrn Dr. Gunnar Schellenberger, verfasst, in dem das Interesse am Landesthema und einer intensiven Mitarbeit daran deutlich zum Ausdruck kommt.

Des Weiteren wurden folgende Aschersleber Gebäude der Moderne zur Weitervermarktung festgelegt:
o Betriebszentrale des Konsumvereins Aschersleben
o Kaufhaus Conitzer
o Kinobau des Architekten Carl Fugmann
o Bauwirtschaftshof der Stadt Aschersleben (einst Rohrleitungsbau Thieme)
o Turnhalle des Gymnasiums Stephaneum
o Gartenstadt Johannishofsiedlung
o Trafostationen von Stadtbaurat Dr. Hans Heckner

In einem weiteren Schritt wurde dann ein erster Flyer erarbeitet, der zur Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin ausliegen wird, um auch überregional auf das Thema aufmerksam zu machen.
Um die Aufmerksamkeit für das Thema bis 2019 hochzuhalten, sollen in den nächsten zwei Jahren verschiedene Aktionen in Aschersleben stattfinden, wie z. B. am Sonntag, dem 27. August 2017, das Aschersleber Sonntagsfrühstück mit dem Thema „Moderne in Aschersleben“, bei dem das Kino in Mittelpunkt stehen wird (Besichtigung innen und außen). Oder auch der Aschersleber Tourismustag, der am Dienstag, dem 28. März 2017, im Bestehornhaus Aschersleben stattfindet. Hier spricht u. a. die Geschäftsführerin der Architektenkammer Sachsen-Anhalt, Petra Heise, zu dem Thema „Sachsen-Anhalt - Land der Moderne: Städtebau und Architektur des 20. und 21. Jahrhunderts“.

Zusätzlich ist noch geplant sich stärker am Tag der Architektur zu beteiligen, und die „Aschersleber Moderne“ auch in den Tag des offenen Denkmals mit einzubeziehen.

Aschersleben, 3. März 2017