Info-Mobil zu geplanter Süd-Ost-Stromtrasse hält am 28. März 2017 in Bernburg

Der sogenannte SuedOstLink eine geplante Gleichstromverbindung zwischen Sachsen-Anhalt und Bayern. Sie wird Wolmirstedt mit dem Kraftwerksstandort Isar bei Landshut verbinden. Das Unternehmen 50Hertz ist für die Planungen in den Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen verantwortlich.

Im Herbst vergangenen Jahres wurden die Trassenkorridorsegmente des SuedOstLinks laut einer aktuellen Mitteilung von 50Hertz bereits durch das Unternehmen der Öffentlichkeit vorgestellt und zahlreiche Hinweise dazu abgegeben.

Auf Basis der Hinweise sowie der weiteren erhaltenen Informationen wurden die Verläufe der Trassenkorridorsegmente überarbeitet und miteinander verglichen. Ziel war es, mögliche Trassenkorridorverläufe zwischen Wolmirstedt bei Magdeburg und Isar bei Landshut zu ermitteln. Der aus Sicht des Planungsunternehmens günstigste Verlauf wurde als sogenannter „Vorschlagstrassenkorridor“ ausgewiesen. Dieser führt in Sachsen-Anhalt westlich an Magdeburg, Bernburg und Halle (Saale) vorbei und dann östlich vorbei an Naumburg bis zur Landesgrenze. Diese Verläufe sind Teil des Antrags auf Bundesfachplanung, der am 8. März 2017 bei der Bundesnetzagentur eingereicht wurde.

Mit Abgabe des Antrages werden die Planungsergebnisse auch öffentlich vorgestellt – zum einen einem Fachpublikum und den Medien, zum anderen den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort. Hierfür wird im März eine Tour mit dem DialogMobil stattfinden. Im Salzlandkreis wird das Mobil

auf dem Karlsplatz in Bernburg (Saale)
am Dienstag, 28. März 2017,
von 8 bis 10 Uhr

Station einlegen. Einen Termin in Aschersleben wird es nicht geben.

Aschersleben, 9. März 2017