Kultur: Sommerspielplan ist da und Vorfreude auf die Fête de la musique

Vive la musique! Fest verankert im Aschersleber Kultursommer, ist die älteste Stadt Sachsen-Anhalts auch 2017 beim weltweit größten Musikfest, der Fête de la musique, wieder mit am Start. Mit dabei kleine und große Musiker, ob solo oder im Chor, ob Amateur oder Profi - gespielt wird was Spaß und gute Laune macht; inklusive französischer Klänge. Von 10 bis 22 Uhr erklingt am Mittwoch, dem 21. Juni 2017, ein abwechslungsreicher Mix aller Stilrichtungen von Rock über Pop, Jazz und Klassik bis hin zu Heavy Metal. Das Highlight: Der Auftritt einer französischen Band.

Passend zum Datum des Sommeranfangs begeisterten im vergangenen Jahr 21 Ensembles an drei verschiedenen Spielstätten inmitten der Stadt und erfüllten die Stadt mit der Klang- und Lebensfreude handgemachter Musik. Das Publikum war begeistert, und so soll es auch dieses Jahr sein! Musiziert, gelauscht, getanzt und gesungen wird im Herzen der Einestadt: Auf dem Marktplatz rund um das historische Rathaus, im lauschigen Museumshof sowie im „Kunstquartier“ Grauer Hof.

Deshalb der Aufruf an alle die Spaß an Musik haben, gern singen oder ein Instrument spielen – an alle Musiker / Bands / Chöre / Spielmannszüge / Schulen / Schülerbands / Kita´s / Musikschulen etc.: BEWERBT EUCH!!! Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2017! Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular sind auf der Homepage der Aschersleber Kulturanstalt (www.aschersleber-kulturanstalt.de bzw. www.fete-aschersleben.de) zu finden.

Die Stadt Aschersleben freut sich auf ihren 5. Worldwide Music Day!
Schon jetzt geht ein großer Dank an alle Musiker und Akteure die diesen Tag wieder zu einem kulturellen Highlight machen werden; denen es mit ihrer Leidenschaft zur Musik gelingt die Zuhörer mit auf eine klangvolle Reise zu nehmen, sie mit ihrer Spielfreude anzustecken und zu spontanen Tanz- und Gesangseinlagen zu animieren.

Die Fête de la musique ist übrigens nur eine von zahlreichen Veranstaltungshöhepunkten in Aschersleben in den kommenden Monaten. Den besten Überblick dafür liefert der Sommerspielplan der Aschersleber Kulturanstalt, der nun druckfrisch zum Mitnehmen an den bekannten Auslagestellen zu haben ist - wie beispielsweise das Bürgerbüro oder die Tourist-Info. Durchblättern lohnt sich!

Sowohl die Veranstaltungen im Bestehornhaus, als auch in den Gärten und Parks, den städtischen Einrichtungen wie Zoo, Museum, Kriminalpanoptikum und Alte Hobelei, sowie weiterer Vereine und Institutionen wie Grafikstiftung Neo Rauch, dem Grauen Hof oder dem Kulturkreis Adam Olearius sind darin enthalten. Auch wer wissen möchte, was in den Ortschaften los ist, ist mit dem Sommerspielplan gut beraten.

Erstmals hatten die drei Partnerstädte der Stadt Aschersleben Gelegenheit, Veranstaltungen im Spielplan zu melden. Die Stadt Falkenstein/Harz hat die Möglichkeiten genutzt und listet ihre Veranstaltungshöhepunkte auf 2 Seiten auf.

Aschersleben, 9. März 2017