Aschersleben macht mit beim Tag der Städtebauförderung am 13. Mai

Stadtquartier Hopfenmarkt/Halken

Alte Hobelei

Weinberg 13

Über dem Wasser 14

Vier Objekte stehen für Besichtigungen und Führungen von 13 bis 16 Uhr offen

Die Stadt Aschersleben beteiligt sich am Sonnabend, 13. Mai 2017, an dem bundesweit stattfindenden Aktionstag „Tag der Städtebauförderung“ mit einer eigenen Veranstaltung. Vier mit Mitteln der Städtebauförderung sanierte Objekte in Aschersleben stehen an diesem Tag für interessierte Besucher zwischen 13 und 16 Uhr zur Besichtigung offen: die Alte Hobelei, das Quartier Halken/Hopfenmarkt sowie die beiden von privaten Investoren sanierten Häuser Weinberg 13 und Über dem Wasser 14.

Beim Tag der Städtebauförderung können Einwohner und Gäste im Rahmen einer Baustellenbesichtigung die aktuell laufenden Arbeiten am Stadtquartier Hopfenmarkt/Halken in Aschersleben – genauer gesagt am Objekt Hopfenmarkt 20 besichtigen. Vor Ort stehen Vertreter des Bauherren - der Ascherslebener Gebäude- und Wohnungsgesellschaft mbH - als Ansprechpartner zur Verfügung. Es werden zudem Führungen angeboten. Mit der Entwicklung des Quartiers widmet sich die AGW der letzten großen städtebaulichen Herausforderung in der südlichen Altstadt. Im Jahr 2016 begannen die umfangreichen Arbeiten, die mit Mitteln aus den Programmen „Stadtumbau Ost“, „Städtebaulicher Denkmalschutz“ sowie  „Städtebauliche Sanierungs- und Entwicklungsmaßnahmen“ gefördert werden. In diesem Jahr erfolgen die Modernisierung und der Ausbau des Gebäudes Hopfenmarkt 20/Großer Halken 5 – ein schlichtes barockes Steinhaus mit Mansarddach. Hier konnte vor wenigen Wochen bereits Richtfest gefeiert werden. Außerdem beginnen in 2017 die Arbeiten am Ersatzbau Hopfenmarkt 16-19.

In der Alten Hobelei wird ein Mitarbeiter der Stadt Aschersleben den Besuchern die im Jahr 2015 vorgenommenen Sanierungsarbeiten erläutern, die mit Hilfe von Fördermitteln aus dem Programm „Stadtumbau Ost“ umgesetzt wurden. Neben einer Besichtigung der Alten Hobelei - der 1857 gegründeten, ersten Fabrikanlage für Maschinenbau in Aschersleben (Billeter und Klunz) - werden auch Führungen angeboten. Rund ein Jahr nahm die Sanierung des letzten Gebäudes des ehemaligen „Wema“-Komplexes in Anspruch. Seit dem 31. Dezember 2015 steht die "Alte Hobelei" als Veranstaltungszentrum zur Verfügung und deckt alle Nutzungsvarianten ab, die zuvor im „Melle“-Saal möglich waren - darunter insbesondere Tanzveranstaltungen für Jugendliche und junge Erwachsene. Außerdem steht der entstandene Mehrzwecksaal mit seinem Industrie-Charme für weitere Veranstaltungen wie Seminare, Feiern, Konzerte und Firmenfeste zur Verfügung.

Das Wohn- und Geschäftshaus Weinberg 13 – Baupreisträger der Stadt Aschersleben 2016 – stand viele Jahre lang vor dessen Sanierung leer. Familie Wohlrab wagte es, in die Sanierung dieses denkmalgeschützten Hauses zu investieren, bei dem es sich ursprünglich um ein Fachwerkhaus mit massivem Sockel und verputztem Fachwerkaufsatz mit Stockschwelle aus dem 17. Jahrhundert handelt. Eine für Aschersleben typische Bauweise. Diese Baumaßnahme wurde mit Mitteln aus dem Programm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ gefördert. Weitere interessante Details verrät Familie Wohlrab bei der Besichtigung und Führung durch das Gebäude.

Familie Einecke und Mitarbeiter des Architekturbüros Q-batur informieren über die Sanierung des Wohnhauses Über dem Wasser 14 und bieten Führungen an. Gefördert mit Mitteln aus den Programmen „Städtebaulicher Denkmalschutz“ und „Städtebauliche Sanierungs- und Entwicklungsmaßnahmen“ erfolgte die Sanierung dieses schmalen, zweigeschossigen Baus, der über ein massives Sockelgeschoss mit leicht vorkragendem Obergeschoss, Zierfachwerk (Andreaskreuze und Halber-Mann-Figuren) sowie eine profilierte Schwelle mit der Datierung „Fachwerkhaus von 1697“ verfügt.

Alle Objekte können am 13. Mai zwischen 13 und 16 Uhr besichtigt werden. Je nach Nachfrage werden vor Ort Führungen angeboten. An den einzelnen Stationen liegen auch Informationsmaterialien zum Tag der Städtebauförderung aus.

Hintergrund: Bundesweit findet am 13. Mai bereits zum dritten Mal der Tag der Städtebauförderung statt. Dieser Aktionstag wird von Bund, Ländern, Deutschem Städtetag, Deutschem Städte- und Gemeindebund und weiteren Partnern getragen. Sein Ziel ist es, die Bürgerbeteiligung zu stärken und die Städtebauförderung gezielt ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Vor allem in den Programmgebieten der Städtebauförderung wird es am Sonnabend in ganz Deutschland Veranstaltungen geben, die eine breite Öffentlichkeit zur Beteiligung und Mitgestaltung einladen und über Ziele, Inhalte und Ergebnisse der Städtebauförderung informieren.

Weitere Informationen zum Tag der Städtebauförderung im Allgemeinen gibt es auf der dazugehörigen Homepage: www.tag-der-staedtebaufoerderung.de.

Aschersleben, 4. Mai 2017