Rätetreffen in der Partnerstadt Peine: 27. Auflage fand erstmals im Mai statt

Traditionell besuchen sich Delegationen aus Aschersleben und Peine zum Rätetreffen am Tag der deutschen Einheit, um die im Jahr 1990 geschlossene Städtepartnerschaft zu feiern und zu festigen. In diesem Jahr ist erstmalig das Rätetreffen in den Mai verschoben worden. „Wir haben uns dazu entschlossen, die Treffen vom 3. Oktober auf den Mai zu verlegen. Der Partnerschaftsvertrag ist 1990 auch im Mai unterzeichnet worden – und der Erfolg scheint uns Recht zu geben“, sagte Peines Bürgermeister Klaus Saemann, der am Sonntag, 21. Mai, insgesamt 80 Teilnehmer aus Aschersleben und Peine zum Auftakt des diesjährigen Rätetreffens bei den Peiner Stadtwerken begrüßen durfte. Auch Oberbürgermeister Andreas Michelmann betonte die erfolgreiche und langjährige Städtepartnerschaft, die längst über die Verwaltungsebene hinausreicht und auf Vereinsebene und im Privaten gelebt wird.

Andreas Michelmann folgte der Einladung nach Peine mit 14 Stadträten sowie Verwaltungsmitarbeitern aus Aschersleben. Nach dem Auftakt des Treffens bei den Stadtwerken folgte noch die Besichtigung der Peiner Festsäle sowie der Besuch der Senioreninitiative „Wir sind für Euch da“.

Im kommenden Jahr findet das 28. Rätetreffen im Mai in Aschersleben statt.

Foto: Stadt Peine

Aschersleben, 29. Mai 2017