Veranstaltungskalender

Stadt Aschersleben nimmt zukünftig Anträge auf Kostenerstattung entgegen

Lange Bearbeitungszeiten beim zuständigen Landkreis / Entlastung der betroffenen Eltern

Der Verwaltung der Stadt Aschersleben sind Fälle bekannt, in denen Eltern bereits Anfang Februar 2018 durch den Salzlandkreis die Vorlage der vollständigen Antragsunterlagen auf Kostenerstattung bestätigt wurde - im Juni wurde dann eine weitere Bearbeitungszeit des Antrages von mehreren Wochen in Aussicht gestellt. „Gleichzeitig weigert sich der Landkreis, die Anträge dezentral entgegenzunehmen, sodass ohnehin finanziell schlechter gestellte Familien dafür nach Bernburg fahren müssen“, erklärt Oberbürgermeister Andreas Michelmann. „Die schrittweise Auflösung der Bürgerbüros, die zu Zeiten des Landkreises Aschersleben-Staßfurt vorbildlich funktionierten, sind – so zeigt es diese Entwicklung – ein riesengroßer Rückschritt.“

Der Oberbürgermeister hat die Anweisung an das Amt für Bildung und Sport erlassen, Anträge auf Kostenerstattung entgegenzunehmen, um diese an den Salzlandkreis weiterzuleiten. „Mit Zusage der Weiterleitung ist das Setzen einer Mahnsperre verbunden, sodass Eltern nicht zusätzlich finanziell unter der langen Bearbeitungszeit des Landkreises zu leiden haben. Damit geht die lange Bearbeitungszeit des Landkreises zu Lasten der Stadt, aber das sind wir ja gewöhnt“, so Michelmann weiter.

Die Regelung gilt ab sofort.

Aschersleben, 13. Juni 2018