Veranstaltungskalender

Ausstellung "25 Jahre Schöpfrad e.V." im Museum Aschersleben

Am Sonntag, dem 17. Februar 2019, um 11:00 Uhr wird im Museum Aschersleben die Sonderausstellung „25 Jahre Schöpfrad e. V.“ eröffnet. Die Exposition zeigt einen interessanten Querschnitt durch ein Vierteljahrhundert künstlerisches Schaffen der Aschersleber Ateliergemeinschaft.
Vor nunmehr 25 Jahren hatten einige Kunstinteressierte Aschersleber die Idee einen Verein zum Zweck der eigenen künstlerischen und praktischen Betätigung zu gründen. Und so wurde am 2. Mai 1994 der Verein „Schöpfrad“ gegründet, welcher sein kreatives Domizil in der Jugendfreizeiteinrichtung Wassertormühle an der Eine fand. Dort widmet sich der Verein bis heute der Malerei, dem plastischen Gestalten sowie alten und neuen Kunsthandwerkstechniken. Der Vorsitzende des ersten Tages war Rudi Sternbeck. Mehr als 10 Jahre lang leitete der Maler den Verein und hat dessen Ausprägung maßgeblich mitbestimmt. Mit fachlichem Können, Witz, Humor und viel Feingefühl hat Sternbeck es verstanden die Mitglieder der Ateliergemeinschaft anzuleiten und anzuspornen.
Das Ansinnen des Vereins war und ist es das Kunstverständnis und die Liebe zur Kunst durch eigenes schöpferisches Tätigsein zu wecken und zu fördern. Die Mitglieder möchten zum einen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben ihre Talente zu entdecken und ihre Fähigkeiten zu entwickeln. Zum anderen sollen auch Senioren die Gelegenheit erhalten sich schöpferisch und künstlerisch zu entfalten.
In den vergangenen 25 Jahren Vereinsarbeit haben sich zahlreiche Traditionsveranstaltungen entwickelt, wie Oster- und Weihnachtsworkshops, Mühlenfest oder Ferienaktionen, die nach wie vor großen Zuspruch finden.
Die erste Ausstellung der Ateliergemeinschaft Schöpfrad fand im Jahr 1997 auf der Konradsburg statt. Die aktuelle Jubiläumsausstellung kann nun bis zum 28. April 2019 im Museum Aschersleben besichtigt werden.

Aschersleben, 31. Januar 2019

(Foto: Schöpfrad)