Heckner Bauten in Aschersleben

Gebäude in Aschersleben, die von Hans Heckner in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunders entworfen wurden

  • Einfriedung der Stephanischule und Freitreppe am Apothekergraben, (1907/08)
  • Poststraße 2 und 3 (1909/10, heute Hecknerstraße)
  • Fabrikgebäude der Firma H.C. Bestehorn an der Wilhelmstraße (1911, später Optima)
  • Katholische Schule in der Ramdohr-Straße 6 (heute katholischer Kindergarten)
  • Krankenhausneubau an der Eislebener Straße (1912)
  • Kaufhaus Rahmlow und Kressmann am Markt (1914, heute Elka-Kaufhaus)
  • Johannishofsiedlung zwischen Klopstockstraße und Heinrich-Heine-Straße (1912-1928)
  • Rentnerheim am Seegraben (1925, heute Altenpflegeheim)
  • Arbeitsamt in der Gottfried-August-Bürger-Straße (1929, später Poliklinik)
  • Invalidenheim in der Askanierstraße (1929, heute Senioren-Wohnpark)
  • Rathauserweiterung mit Stadtsparkasse (1935)
  • Sporthalle der Grundschule Staßfurter Höhe 30 (eingeweiht 1928)