Erstes Novemberwochenende steht im Zeichen des Kabarett

Mehr als 250 Kabarettisten treffen sich zum Bundeskabarettfestival am 1. Novemberwochenende in Aschersleben

Es ist wieder soweit: Zum 27. Mal treffen sich vom 3. bis 5. November 2017 mehr als 250 Kabarettisten aus fast allen Bundesländern in Aschersleben beim Bundeskabarettfestival, um sich im Rahmen der Werkstatt- und Festivalveranstaltungen neue Produktionen anzusehen und sich auszutauschen.

Die Eröffnungsveranstaltung bestreiten am Freitag, 3. November, um 20 Uhr im Bestehornhaus, die Musikkabarettisten „Pigor & Eichhorn“ mit ihrem Programm „Pigor singt. Benedikt Eichhorn muss begleiten.“ Traditionell wird hier Oberbürgermeister Andreas Michelmann gemeinsam mit der Bundesvereinigung Kabarett e.V. den Kleinkunstpreis der Stadt Aschersleben an den diesjährigen Preisträger übergeben.

Musikalisch geht es auch am Sonnabend weiter. Um 10 Uhr präsentieren sich im Bestehornhaus im großen Saal die „Lutken“ aus Weißwasser und das Musikduo „Zwischenspiel“. Hier ist der Eintritt frei. Parallel dazu starten auf drei Bühnen die Werkstattprogramme in denen sich bekannte und unbekannte Künstler mit ihren neuen Produktionen ausprobieren. Mit 10 Euro ist man dabei.

Um 18 Uhr zeigen Erik Lehmann und die „Les Bummms Boys“ ihr Programm „Größenwahn - Das Kabarocktical". Ebenfalls um 18 Uhr meint der Kabarettist und Arzt Lüder Wohlenberg: „Wird schon wieder. Die Hoffnung stirbt zuletzt.“ Den Schlusspunkt wird der Musikkabarettist Armin Fischer um 21.30 Uhr setzen. Der hat „Lust auf Meer“. Wer sich im Anschluss noch in den Kabarettclub begibt, wird dort wieder auf die „Les Bummms Boys“ treffen. Die müssen an diesem Tag gleich zweimal ran und spielen an dem Abend im Club zum Tanz auf.

Karten für alle Kabarettveranstaltungen gibt es in der Tourist-Info unter Telefon  (03473) 840 94 40. Weitere Infos finden sich unter www.bundesvereinigung-kabarett.de

Das obere Bild zeigt die Musikkabarettisten "Pigor & Eichhorn", die das diesjährige Kabarettfestival eröffnen werden. Das untere Bild zeigt die heutige Unterzeichnung der Sponsorenverträge durch (v.l.) Harald Sporreiter (AKA), Hans-Michael Strube (Salzlandsparkasse, 3.v.l.), Heiko Röhl (Vorsitzender Bundesvereinigung Kabarett, 4.v.l.) und Olaf Kirmis (stellv. Vorsitzender Bundesvereinigung Kabarett, r.). Mit dabei waren auch Michael Schneidewind (Stadt Aschersleben) und Eike Helmholz (Bundesvereinigung Kabarett). Fotos: Yannick Perrin, Stadt Aschersleben

Aschersleben, 29. September 2017