Feuerwehr: Mehringer Kameraden erhalten neues Löschfahrzeug

Lange mussten die Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Mehringen auf diesen Tag warten: Ende Januar 2018 fand die offizielle Übergabe des neuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges (HLF 10) statt - mehr als zwei Jahre nachdem das vorhergehende Löschfahrzeug (LF 10/6) Anfang November 2015 aus dem Gerätehaus der Wehr entwendet und anschließend auf einem Feld in Brand gesteckt wurde. Das Fahrzeug wurde dabei völlig zerstört.

Die Entscheidung der Stadt Aschersleben fiel schnell, den Kameraden ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung zu stellen. Die Ersatzbeschaffung wurde in der 1. Fortschreibung der Risikoanalyse niedergeschrieben – danach erfolgte die europaweite Ausschreibung eines Löschfahrzeuges vom Typ HLF 10. Im September 2016 erfolgte die Auftragserteilung an die Firma Magirus GmbH aus Ulm. Zwischenzeitlich engagierten sich auch die Kameraden der Ortswehr und sammelten Spenden für die Ersatzbeschaffung. 3430 Euro kamen dank der mehr als 40 Spendern auf diesem Wege zusätzlich zusammen.

Die Gesamtkosten des neuen Fahrzeuges belaufen sich auf rund 299.000 Euro. 45 Prozent der Kosten werden von der Versicherungssumme des alten Löschfahrzeuges gedeckt, die Restsumme wurde durch die Stadt und die Spendengelder beglichen. Fördermittel konnten aufgrund der Dringlichkeit nicht in Anspruch genommen werden. Das hätte die Wiederbeschaffung weiter verzögert.
 
In der Übergangszeit wurde zur Sicherstellung der Einsatzbereitschaft das eigentlich ausgesonderte Löschfahrzeug (TLF 16/W 50) der Ortsfeuerwehr Winningen nach Mehringen umgesetzt. Damit war die Ortswehr Mehringen durchgängig einsatzbereit. Im Dezember 2017 wurde das neue Löschfahrzeug bereits ausgeliefert und offiziell in Dienst gestellt. Das Fahrzeug hat ein Gesamtgewicht von 14,5 Tonnen und verfügt über einen 2000 Liter großen Wassertank, eine umfangreiche Normbeladung und ein Rettungsgerät. Es hat neun Sitzplätze für die Besatzung.

Die Ortsfeuerwehr Mehringen hat momentan 29 aktive Mitglieder.

Foto: Feuerwehr Mehringen/Facebook

Aschersleben, 31. Januar 2018