Jede Ortschaft in der Stadt Aschersleben verfügt über Sirene

Die Stadt Aschersleben investiert fortwährend in die Sicherheit und Einsatzfähigkeit ihrer Feuerwehren und hatte sich zum Ziel gesetzt, jeden Ortsteil mit mindestens einer Sirene auszustatten bzw. die vorhandenen Sirenen wieder in Betrieb zu nehmen und sie mit einer digitalen Funkansteuerung zu versehen. Im vergangenen Jahr konnte dieses Ziel erreicht werden. Damit ist zukünftig die doppelte Alarmierung der Kameradinnen und Kameraden sichergestellt. Zum einen erfolgt die Alarmierung dann im Einsatzfall über Funkmeldeempfänger, die jede Einsatzkraft bei sich führt, zum anderen akustisch durch die Sirenen.

Sowohl in Schackstedt, Wilsleben als auch in Freckleben konnte bereits im Jahr 2016 Sirenen wieder in Betrieb genommen werden. Teilweise war dazu eine neue Standortsuche notwendig. Im vergangenen Jahr konnte dann auch in Westdorf eine Sirene montiert werden. Sie hat ihren Platz an der Scheune neben dem Depot der Westdorfer Ortsfeuerwehr gefunden.

Insgesamt investierte die Stadt Aschersleben 19.200 Euro in die Reparatur, Neuanschaffung bzw. Umrüstung der Sirenenanlagen.

Aschersleben, 18. Januar 2018