Turnhalle Grundschule Pfeilergraben: Abrissarbeiten laufen

Fast 1,5 Millionen Euro von Bund und Land aus dem Programm Stark V für Neubau

Das Vorhaben „Ersatzneubau für die Sporthalle der Grundschule Pfeilergraben“ wird nächste Woche mit dem Abriss der alten Turnhalle in die Umsetzung gehen. Im Juli dieses Jahres überreichte Sachsen-Anhalts Finanzminister André Schröder den entscheidenden  STARK V-Fördermittelbescheid an die Stadt Aschersleben, mit dessen Hilfe der Ersatzneubau erst möglich wird. Die Förderung beträgt 1.485.071 Euro und wird zu 100 Prozent aus Mitteln des Bundes und des Landes finanziert.

Die aus dem Jahre 1980 stammende Turnhalle der Grundschule Pfeilergraben ist marode und kann bereits seit rund drei Jahren nicht mehr genutzt werden. Eine Wirtschaftlichkeitsuntersuchung hat ergeben, dass eine Sanierung der alten Halle nur mit großem Aufwand möglich wäre, auf Grund der geringen Größe aber auch danach die Nutzungsmöglichkeiten sowohl hinsichtlich der sportpädagogischen als auch der außerschulischen Nutzung stark eingeschränkt bliebe. Deshalb favorisierte die Stadt Aschersleben einen Ersatzneubau, der allen Anforderungen einer modernen Sportstätte erfüllen wird.

Der Neubau berücksichtigt auch das pädagogische Konzept der Schule. Hier liegt ein Schwerpunkt im musischen Bereich. Deshalb soll die Sporthalle auch regelmäßig für Musikaufführungen, Probenarbeit und besondere Veranstaltungen (Einschulung, Weihnachtsfeier, Konzerte…) genutzt werden.
 
Mit dem Abbruch der Turnhalle wird am 20. November begonnen, die Arbeiten sollen bis zum 22. Dezember abgeschlossen sein. Dafür wurde die Profil GmbH aus Helbra beauftragt. Das Schulgelände wird im Zuge der Abrissarbeiten mit einem Bauzaun gesichert. Die für den Ersatzneubau notwendigen Ausschreiben werden im Winter vorgenommen, sodass – sofern die Witterung dies zulässt – im März 2018 mit den Bauarbeiten für den Ersatzneubau begonnen werden kann.

Aschersleben, 16. November 2017