Inhalt

Sachbearbeitung (m/w/d) Denkmalschutz

Die Stadt Aschersleben beabsichtigt, zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

Sachbearbeitung (m/w/d) Denkmalschutz

unbefristet und in Vollzeit zu besetzen.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Vorschriften des TVöD-VKA.

Die Stelle ist bis zu 30 Wochenstunden teilzeitgeeignet und mit der Entgeltgruppe 9c bewertet.

Die Aufgaben bestehen unter anderem in:

-          Abgabe von Stellungnahmen im Genehmigungsverfahren in den Bereichen Denkmalschutz und Stadtsanierung

-          Beratung in allen Fragen des Aufgabengebietes Denkmalpflege

-          Wahrnehmung von Aufgaben in den Bereichen Stadtsanierung und städtebaulicher Denkmalschutz

-          Überwachung, Betreuung und Abnahme von Maßnahmen an Kulturdenkmalen in Abstimmung mit den zuständigen Denkmalschutzbehörden

-          Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung der Vergabe des städtischen Baupreises

-          Mitwirkung bei städtischen Veranstaltungen

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit

-          eine Ausbildung mit denkmalpflegerischem Hintergrund, z.B. als geprüfter Restaurator im Handwerk oder vergleichbare Qualifikation bzw. berufliche Erfahrungen in der praktischen Denkmalpflege

-          fundierte Kenntnisse im Bereich Denkmalschutz und Denkmalpflege sowie über das denkmalschutzrechtliche Genehmigungsverfahren

-          Sie können gut zwischen den Belangen des Denkmalschutzes und den Sanierungswünschen der Gebäudeeigentümer/innen vermitteln und Gebäudeeigentümer fachlich vermitteln

-          Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten sowie Verhandlungsgeschick und Überzeugungskraft

Wir bieten Ihnen:

-           ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit

-           Familienfreundlichkeit (z. B. durch flexible Arbeitszeiten in Gleitzeit und Möglichkeiten zur alternierenden Telearbeit)

-           Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Rahmen der Tätigkeit

-           eine betriebliche Altersversorgung

-           gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahmen im Rahmen eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements

 

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich gern an die Dezernentin für Stadtentwicklung, Frau Rippich (03473/958-690). Für alle weiteren Auskünfte steht Ihnen die Leiterin des Personalamtes, Frau Annecke, unter der Tel.-Nr. 03473/958-200 zur Verfügung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31.07.2024 mit den üblichen Unterlagen (wie tabellarischer Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugniskopien, Referenzen) sowie einer Kopie des Führerscheins schriftlich oder per E-Mail (eine PDF-Datei mit max. 15 MB) an 

                                                           Stadt Aschersleben

                                                           Personalamt

                                                           Markt 1

                                                           06449 Aschersleben bzw. personal@aschersleben.de

Unvollständige eingegangene Bewerbungsunterlagen finden im Auswahlverfahren keine Berücksichtigung.

Mit der Abgabe der Bewerbung willigen Sie in eine Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungs-/Auswahlverfahrens ein. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zum Bewerbermanagement.

Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt aus Kostengründen nur, wenn Sie uns einen ausreichend frankierten Rückumschlag in angemessener Größe einreichen. Nach telefonischer Vereinbarung können die Unterlagen auch persönlich abgeholt werden.

Ansonsten löschen/vernichten wir Ihre Bewerbung drei Monate nach Abschluss des Bewerbungs-/ Auswahlverfahrens.

Bewerbungskosten werden durch die Stadt Aschersleben nicht erstattet.

Amme
Oberbürgermeister

01.07.2024