Was gilt an Silvester?

Was ist in Zeiten der Corona-Pandemie an Silvester erlaubt und was nicht? Hier finden Sie eine kurze Zusammenfassung der aktuell gültigen bundes- und landesweiten Regelungen sowie die lokalen Hinweise für Aschersleben.

Die Regelungen seitens des Landes Sachsen-Anhalt sehen aktuell folgendes vor:
Das Feiern in der Öffentlichkeit ist nicht erlaubt, ebenso wie der Alkoholausschank und -konsum. Versammlungen sind von Silvester, 20.00 Uhr, bis Neujahr, 8.00 Uhr, untersagt. Die Landesregierung empfiehlt im Rahmen der 9. Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt auf das Böllern zu verzichten.

Die Regelungen seitens des Bundes sehen aktuell folgendes vor:
In Sachsen-Anhalt dürfen vor dem Jahreswechsel keine Feuerwerkskörper verkauft werden. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat den Verkauf von Silvesterfeuerwerk bundesweit verboten. Auch ist das Böllern auf öffentlichen und belebten Plätzen bundesweit verboten. Von dem Verkaufsverbot betroffen sind nach Angaben des Ministeriums Feuerwerksartikel der Kategorie 2. Auch bereits getätigte Online-Bestellungen dürfen nun nicht mehr ausgeliefert werden.

Die Hinweise für Aschersleben:
Für Aschersleben gilt kein Feuerwerksverbot, allerdings bitten wir im Vorfeld von Silvester sowie in der Silvesternacht selbst weiträumigen Abstand zu Krankenhäusern, Seniorenheimen sowie dem Zoo zu halten, um die dort lebenden Personen bzw. die Zootiere nicht unnötig durch den Lärm und Rauch zu belästigen.

Zudem bleiben in Abstimmung mit der Aschersleber Kulturanstalt am 31.12.2020 bis Neujahr, 8 Uhr, alle Gartenflächen und Parks in Aschersleben geschlossen, um Ansammlungen zu vermeiden.

Aschersleben, 28. Dezember 2020

Foto: Sarah Trummer/pexels.com