Schulen und Kitas sind ab Donnerstag, den 29. April 2021, geschlossen - auch Jugendclubs sind betroffen

Die meisten Schulen im Salzlandkreis müssen ab Donnerstag, den 29. April, wieder von Präsenzunterricht in den Distanzunterrichts wechseln, so auch die Schulen in Aschersleben.
Zudem bleiben Kindertagesstätten geschlossen. Grund ist, dass der Inzidenzwert im Salzlandkreis den dritten Tag hintereinander über der kritischen Marke von 165 liegt. In Präsenzform findet der Unterricht weiterhin in den Förderschulen sowie in den Abschlussklassen und vierten Klassen, unter strengster Einhaltung der Hygienevorgaben, statt.
Angeboten wird  eine Notbetreuung für Kinder, deren Eltern in sogenannten systemrelevanten Bereichen arbeiten. Das Formular über den Bedarf einer Notbetreuung finden Sie hier.
Die Regelung tritt außer Kraft, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinander folgenden Werktagen den Wert von 165 wieder unterschreitet.


Zudem werden, aufgrund der aktuellen Regelungen, ab Donnerstag, den 29. April 2021, auch alle in Trägerschaft der Stadt Aschersleben befindlichen Jugendclubs und Jugendzentren geschlossen.
Das betrifft das Jugendzentrum Wassertormühle, Walkmühlenweg, Melle sowie die Jugendclubs in den Ortsteilen Freckleben, Drohndorf, Groß Schierstedt, Schackenthal, Winningen, Wilsleben und Neu Königsaue.
Um den Kontakt auch weiterhin zu den Kindern und jungen Erwachsenen zu halten, neu zu knüpfen und über die bestehenden Regelungen und Einschränkungen aufzuklären, sind die Mitarbeiter/innen und Streetworker der Jugendclubs in der Stadt unterwegs. Als Ansprechpartner und Kontaktperson stehen sie den Kindern und Jugendlichen vorwiegend an den Nachmittagen und in den frühen Abendstunden an jugendrelevanten Orten wie Skatepark, Herrenbreite, Bestehornpark und Tonkuhle zur Verfügung.


Aschersleben, 29. April 2021