Salzlandkreis eröffnet mehrere Impfpunkte

Der Salzlandkreis wird in Bernburg, Aschersleben, Staßfurt und Schönebeck sogenannte Impfpunkte eröffnen, um die niedergelassenen Ärzte bei der Impfkampagne zum Schutz vor dem Corona-Virus zu unterstützen.
Landrat Markus Bauer sagt: „Wir werden alles dafür tun, um das notwendige Tempo der Impfkampagne wieder zu erhöhen.“
Nach den bisherigen Planungen sollen die Impfpunkte in den Mittelzentren an mehreren Tagen abwechselnd öffnen – besetzt mit mobilen Impfteams, die sich aus Ärzten der Kassenärztlichen Vereinigung, mehreren Hilfsorganisationen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kommunalverwaltungen zusammensetzen. Fest steht dabei, dass der Impfpunkt in Aschersleben wie bisher in der Heinrichstraße 4 sein wird, in Staßfurt wird das Gebäude auf dem Ameos-Gelände in der Bodestraße teilweise wieder in Betrieb genommen.
Die weiteren konkreten Standorte in den anderen Städten, die Öffnungszeiten und Kontaktdaten für eventuell mögliche Terminvereinbarungen gibt der Salzlandkreis rechtzeitig bekannt. Auch die Städte und Gemeinden werden informieren, sobald das möglich ist.
Impfstoff von Biontech/Pfizer steht ausreichend zur Verfügung. Um die Impfungen so effektiv wie möglich zu gestalten, sind die Krankenkassenkarte, der Impfpass sowie die weiteren notwendigen Dokumente ausgefüllt mitzubringen. Die Dokumente stehen auf der Internetseite der Stadt Aschersleben unter Corona News zur Verfügung. 

Foto: Tim Reckmann/ pixelio.de

Aschersleben, 18. November 2021