Reparatur der Bahnhofstoilette ist in Arbeit

Wiederholt war die Bahnhofstoilette in den vergangenen Monaten das Ziel von Vandalismus. Zuletzt sind innerhalb einer Woche zweimal alle drei vorhandenen Toiletten verstopft worden, indem komplette Toilettenrollen darin versenkt wurden. Des Weiteren sind Kanülen heruntergespült worden, Wände wurden beschmiert und die Eingangstür ausgehangen. Dies führte wiederholt zur Zerstörung des Schließmechanismus.

„Es tut uns leid für jeden Bürger, die diese öffentliche Toilette anständig nutzen möchte und es nicht kann“, sagt Pressesprecherin Judith Kadow. Die Reinigung und Reparatur der Toilette ist umgehend durch die zuständige Mitarbeiterin in Auftrag gegeben worden. Der Schaden allein von jener Woche beläuft sich auf rund 500 Euro. 

Die Reparatur der Tür ist aktuell in Arbeit. Des Weiteren sollen nun Toilettenhalterungen angebracht werden, die eine vollständige Entnahme der Rolle verhindern. In diesem Fall gestaltet sich die Montage in der Behindertentoilette jedoch schwierig und bedarf aufgrund der örtlichen Gegebenheit einer individuellen Lösung. Dabei handelt es sich um Sonderanfertigungen, die zeitaufwendig und kostspielig sind.

Die Bahnhofstoilette ist regelmäßig das Ziel von Vandalismus. In den vergangenen 4 Monaten sind allein 3000 Euro an Reparaturkosten angefallen. Bis die Reparaturarbeiten abgeschlossen sind, sind die öffentlichen Toiletten auf der Herrenbreite zu nutzen.

Foto: Kurt Michel/pixelio

Aschersleben, 12. September 2019