Corona-Testzentrum in Aschersleben mit verkürzten Öffnungszeiten

Am 25. März nahm in Aschersleben das Corona-Testzentrum im Gebäude Güstener Straße 11 seine Arbeit auf. Initiiert wurde die Einrichtung des Testzentrums von Dipl. Med. Norbert Jahn. Weitere angesiedelte Ärzte und deren Personal unterstützen das Vorhaben und decken bis auf weiteres die Sprechzeiten personell ab. „Unseren Dank an alle dafür, dass Sie sich für das Wohl der Bürgerinnen und Bürger auf diese bemerkenswerte Art und Weise einsetzen“, betont Oberbürgermeister Andreas Michelmann.

Das Testzentrum wird aufgrund rückläufiger Testzahlen ab Montag, dem 11. Mai, nur noch dienstags und donnerstags von 14 bis 16 Uhr zur Verfügung stehen. Der Kontakt zum Testzentrum ist zu den vorgenannten Zeiten über die Telefonnummer 03473/9137177  sowie per Fax 03473/8401881 sichergestellt. Schutzkleidung stellt die Kassenärztliche Vereinigung sowie die Stadt Aschersleben den dortigen Mitarbeitern zur Verfügung.

Wer wird getestet?
Generell soll bei allen akuten Erkältungssymptomen ein Rachenabstrich erfolgen. Maßgeblich sind die Empfehlung des Robert-Koch-Instituts. 

Wie ist der Ablauf?
Patienten, die die oben genannten Kriterien erfüllen, sind angehalten, telefonisch ihren Hausarzt zu kontaktieren. Der Hausarzt füllt ein entsprechendes Anmeldeformular für das Testzentrum aus und nimmt die Anmeldung des Patienten im Testzentrum per Fax vor. Das Aufsuchen des Testzentrums ohne Anmeldung durch den Hausarzt ist nicht gestattet.

Wie läuft der Test vor Ort ab?
Mitarbeiter des Testzentrums werden vor Ort Rachenabstriche vornehmen. Eine entsprechende Beschilderung im Umfeld des Gebäudes weist den Weg zum Testzentrum. Die Proben werden anschließend an ein Labor geschickt. Das Testergebnis wird sobald es vorliegt den Hausärzten mitgeteilt, die wiederum die Patienten darüber informieren. Bitte Chipkarte mitbringen!


Aschersleben, 17. April 2020