Schiedsstelle Aschersleben: Sprechtage finden ab Juni wieder statt

Anmeldung vor der Sitzung per E-Mail oder Telefon notwendig

In der Stadt Aschersleben ist eine Schiedsstelle eingerichtet. Nachdem auf Grund der Corona-Pandemie die Sprechtage im April und Mai abgesagt wurden, können ab Juni die Sprechtage im Rathaus der Stadt Aschersleben, Markt 1, wieder regulär am ersten Donnerstag des Monats von 17 bis 18 Uhr stattfinden. Tagungsort wird jedoch vorerst das Ratszimmer sein und nicht wie bisher der Presseraum, um die Abstands- und Hygieneregeln einhalten zu können.

Um einem reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, wird dringend darum gebeten, dass sich Interessierte rechtzeitig vor der Sitzung der Schiedsstelle per E-Mail unter schiedsstelle@aschersleben.de oder per Telefon unter 0152/04957962 für einen Schiedsstellentermin anmelden. Es steht zudem eine Anrufbeantworterfunktion zur Verfügung, sodass bei Hinterlassen der Kontaktdaten ein Rückruf erfolgen kann.

Die Schiedsstelle ist für die Stadt Aschersleben mit ihren Ortsteilen Drohndorf, Freckleben, Groß Schierstedt, Klein Schierstedt, Mehringen, Neu Königsaue, Schackenthal, Schackstedt, Westdorf, Wilsleben, Winningen zuständig.

Allgemeine Auskünfte zum Schlichtungsverfahren erteilen das Amtsgericht Aschersleben und die Stadt Aschersleben. Weiter können allgemeine Auskünfte auf der Internetseite des Bund Deutscher Schiedsfrauen und Schiedsmänner e.V. unter dem Begriff "Schiedsamt" abgerufen werden (www.schiedsamt.de).

Aschersleben, 14. Mai 2020

Foto: Stadt Aschersleben