Schnelles Internet für die „Gartenträume“-Parks in Aschersleben

Die Gärten und Parks der Stadt Aschersleben profitieren von der Förderung der digitalen Offensive im Tourismus durch das Wirtschaftsministerium und bieten den Besuchern und Gästen fortan schnelles Internet mit kostenlosem WLAN-Zugang. Zugangspunkte, sogenannte Access Points, finden sich u.a. im Park „Herrenbreite“, im Bestehornpark mit der „Grafikstiftung Neo Rauch“ sowie im Stadtpark. Insgesamt sind an verschiedenen Standorten 11 Zugangspunkte installiert worden, die – abhängig von verschiedenen Faktoren wie Standort, Installationsort, Wetter und Anzahl angemeldeter Nutzer – eine Reichweite von bis zu 70 Metern haben und große Teile der Grünflächen abdecken. Alle Zugangspunkte werden mit LTE versorgt.

Gemeinsam mit Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann haben Oberbürgermeister Andreas Michelmann und Matthias Poeschel, Vorstand der Aschersleber Kulturanstalt, im Beisein einiger Gäste heute Vormittag das drahtlose Highspeed-Internet offiziell in Betrieb genommen.

„Ich möchte mich beim Land für diese Unterstützung bedanken, die Digitalisierung auch in diesem Bereich voranbringen zu können“, sagte Andreas Michelmann an den Wirtschaftsminister gerichtet. Schließlich werden die Gärten und Parks in Aschersleben durch Einwohner und Gäste ganzjährig sehr gut besucht. Auch Claus Mangels, Vorstandsvorsitzender des Gartenträume e.V., freut sich über die Förderung von WLAN in den Gartenträume-Parks in Sachsen-Anhalt. „WLAN wird mittlerweile überall erwartet. Schön, dass die Besucher unserer Parks nun auch in diesen Genuss kommen.“

Das Wirtschaftsministerium unterstützt die Errichtung von öffentlichem WLAN an den Standorten des Tourismus-Netzwerks „Gartenträume“, das im Jahr 2000 gegründet wurde und derzeit 50 historische Gärten und Parks umfasst. Zudem erhalten auch zahlreiche Bauwerke der beliebten Tourismusroute „Straße der Romanik“ drahtloses Highspeed-Internet. Insgesamt werden dafür gut 2,55 Millionen Euro aus Mitteln der ehemaligen Parteien und Massenorganisationen der DDR (PMO-Mittel) investiert.

Aschersleben, 28. August 2020

Foto: Claus Margels, Vorstandsvorsitzender Gartenträume e.V. (v.l.), Oberbürgermeister Andreas Michelmann sowie Wirtschaftsminister Armin Willingmann haben das schnelle Internet in den Gartenträume-Parks in Aschersleben prompt ausprobiert, ebenso wie Christoph Francke und Matthias Poeschel von der Aschersleber Kulturanstalt. Zukünftig stellen elf Zugangspunkte die WLAN-Abdeckung der Parks in Aschersleben mit schnellem und kostenlosem WLAN sicher. Foto: Stadt Aschersleben