Das Niveau singt und die schonungslose Wahrheit

Am 6. und 7. November 2020 ist es wieder soweit - die Bundesvereinigung Kabarett e. V. lädt zum 30. Kabarettfestival in das Bestehornhaus Aschersleben ein. Zwar wirbelte die Corona-Pandemie die Organisation der diesjährigen Ausgabe gehörig durcheinander, doch letztlich waren sich alle Akteure einig: Wenn möglich, findet die Jubiläumsausgabe statt.

Ermöglicht wird diese traditionelle Veranstaltung durch die finanzielle Unterstützung der Salzlandsparkasse. Am 1. Oktober 2020 fand im Rahmen des städtischen Pressegespräches die Unterzeichnung der diesjährigen Sponsorenverträge statt. Im Beisein von Oberbürgermeister Andreas Michelmann und Bärbel Kuzak (Geschäftsführerin Bundesvereinigung Kabarett) unterzeichneten Matthias Poeschel (Vorstand Aschersleber Kulturanstalt), Hans-Michael Strube (Vorstandsvorsitzender Salzlandsparkasse) und Olaf Kirmis (stellvertretender Vorsitzender der Bundesvereinigung Kabarett), die Verträge.

Um Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen einhalten zu können, wird es in diesem Jahr drei Spielstätten geben. Der Auftakt des Bundeskabarettfestivals findet am Freitag, 6. November 2020, um 20 Uhr im Ballhaus statt. Dann eröffnet Oberbürgermeister Andreas Michelmann, mit anschließender Verleihung des Kleinkunstpreises der Stadt Aschersleben, das Festival. Mit einem schonungslosen satirischen Blick auf Politik, Kunst und Gesellschaft versucht darauffolgend CHRISTOPH SIEBER dennoch Mensch zu bleiben. So lautet der Titel seines Programms – „Mensch bleiben“ – das mit bitterbösen Texten, aber auch urkomischen und schelmischen Seitenhieben einen tollen Kabarettabend verspricht.

Wer bis zum Abend nicht warten möchte, ist bereits am Freitagnachmittag ab 15 Uhr im Bestehornhaus gern gesehen. DIE ÜBERSPITZEN aus Wittenberg nehmen’s genau. Die acht Gymnasiasten im Alter von 13 bis 18 Jahren ergründen gemäß „Jugend forscht“ die jungen Menschen von heute. Die Schüler wagen sich in die Wirren von Schulalltag und Bildungswesen, denn statt Digitalpakt und Internet müssen sie tagtäglich am eigenen Leib feststellen, dass sie noch immer in der Kreidezeit leben.

Der Samstag, 7. November 2020, startet zunächst mit den Werkstattprogrammen der Satiriker. Auf drei Bühnen – eine im großen Saal im Bestehornhaus, eine in der Mensa und eine im Sportraum der Kreativwerkstätten im Bestehornpark – werden am laufenden Band Texte und Pointen ausprobiert und die Reaktionen im Publikum getestet. Am Abend starten die Profis dann wieder einen Angriff auf die Lachmuskeln. Um 18 Uhr präsentiert FATIH ÇEVIKKOLLU im Großen Saal des Bestehornhauses sein Programm „Nichts ist, wie es scheint“. Alternative Fakten, Fake-News… Wenn die Welt verrücktspielt und in Angst und Hysterie verfällt, braucht es jemanden, der sie wieder gerade rückt. Der Kölner setzt genau da an und widmet sich dem Schein und dem Sein und lenkt den Blick auf die Dinge außerhalb der eigenen Wohlfühl-Filterblase.

Den kabarettistischen wie musikalischen Schlusspunkt um 21 Uhr setzt AXEL PÄTZ in dem „Das Niveau singt – Premium Gold“. Der Hamburger setzt in seinem Programm dem Aufsitzrasenmäher ebenso ein musikalisches Denkmal wie dem Rollator. Es sind eben die kleinen und großen Absurditäten des täglichen Lebens, denen Axel Pätz auf der Spur ist. Hier erfährt das Publikum unter anderem auch, wie man bei der Gartenarbeit mit seinem Ex-Partner einen Mordsspaß haben kann.

Für die Bundesvereinigung Kabarett sowie die lokalen Partner bedeutet diese Jubiläumsausgabe neue Herausforderungen, einen logistischen Mehraufwand und ein gewisses Risiko, wie gut das Publikum das Festival unter den aktuellen Bedingungen annimmt. Olaf Kirmis ist aber mehr als optimistisch: „Der Zuspruch für Karten ist bisher sehr gut“. Bärbel Kuzak ergänzt, dass „auch die Buchungszahlen und Resonanz der Mitglieder bislang sehr ansprechend sind“. Unterstützt durch die Stadt Aschersleben, die Aschersleber Kulturanstalt und die Salzlandsparkasse, als Hauptsponsor der Veranstaltung, ist es der Bundesvereinigung Kabarett e. V. erneut gelungen, ein provokant-amüsantes Programm auf die Beine zu stellen und für jede Menge Vergnügen zu sorgen.

Tickets für die verschiedenen Veranstaltungen hält die Tourist-Information Aschersleben, Hecknerstr. 6, (Tel.: 03473/8409440 bzw. E-Mail info(at)aschersleben-tourismus.de) bereit. Weitere Informationen findet man unter www.bundesvereinigung-kabarett.de oder unter www.aschersleben-tourismus.de. Flyer zum 30. Bundeskabarettfestival liegen unter anderem in der Tourist-Info und dem Bürgerbüro im Rathaus zum Mitnehmen aus.

Aschersleben, 1. Oktober 2020

Bilder: Christoph Sieber präsentiert mit "Mensch bleiben" die Auftaktveranstaltung des diesjährigen Bundeskabarettfestivals am 6. November. Fatih Çevikkollu gastiert am Sonnabend, 7. November, im Bestehornhaus in Aschersleben. Fotos: Bundesvereinigung Kabarett e.V.