Corona-Hilfen für Sport- und Kulturvereine: Anträge stellen ab sofort möglich

Die Stadt Aschersleben erhält für das Jahr 2020 Gewerbesteuerausgleichzuweisungen in Höhe von 1,367 Mio. Euro. Oberbürgermeister Andreas Michelmann sowie die Stadtratsmitglieder einigten sich vergangene Woche auf die Verteilung der Gelder. Neben der Haushaltskonsolidierung sollen insbesondere Sport- und Kulturvereine von diesen Geldern profitieren, die aufgrund der Corona-Pandemie Nachteile erleiden.

Die Verteilung der Gelder erfolgt angelehnt an die aktuelle Förderrichtlinie für die Vereinsförderung der Stadt Ascherleben. 1 Mio. Euro wird in die Haushaltskonsolidierung der Stadt Aschersleben fließen. Die übrigen 367.000 Euro werden wie folgt verteilt:

• 65.000 Euro: Beschaffung von Belüftungsanlagen für Schulen, Kindertagesstätten, Büro- und Verwaltungsräume, Sporthallen, Kultur- und Freizeiteinrichtungen, die sich im Eigentum und Trägerschaft der Stadt Aschersleben befinden
• Je 70.000 Euro für das Bestehornhaus und das SFZ Ballhaus für anfallende Betriebskosten und Investitionen
• 2.000 Euro: für die Speisekammer
• Bis zu 60.000 Euro: zur Unterstützung von Sportvereinen, die Mitglied im Kreissportbund sind, als pauschale Zuweisung
• Bis zu 100.000 Euro: zur Unterstützung von Kulturvereinen zur strukturellen Anpassung an die coronabedingten Folgen, davon 40.000 Euro für grundlegende Reparaturarbeiten bzw. Sanierungsarbeiten am Vereinshaus des Siedlertreffs

Informationen zur Antragsstellung:

Sportvereine, die Mitglieder im Kreissportbund sind und ihren Sitz in der Einheitsgemeinde Stadt Aschersleben haben, können ab sofort Anträge stellen. Die Antragsfrist endet am Dienstag, 15. Dezember 2020, 24 Uhr. Anschließend erfolgt die Aufteilung der Gesamtsumme durch die entsprechenden Mitgliederzahlen der antragsstellenden Vereine; maximal werden jedoch 20 Euro pro Mitglied pro Verein ausgezahlt. Die entsprechenden Bewilligungsbescheide werden anschließend zeitnah versandt. Für Rückfragen zur Antragsstellung steht Amtsleiter Steffen Schütze unter 03473 958 403 zur Verfügung.

Kulturvereine können ebenfalls ab sofort Anträge stellen. Die Antragsfrist endet am Donnerstag, 31. Dezember 2020. Allerdings erfolgt die Bezuschussung hier nicht pauschal, sondern für Maßnahmen zur strukturellen Anpassung an die coronabedingten Folgen, bspw. Kosten für die Anschaffung von Hygieneschutzscheiben, Hygienemaßnahmen, Belüftungsanlagen etc. Die Bewilligungsbescheide werden im Januar zeitnah versandt. Für Rückfragen zur Antragsstellung steht Amtsleiter Rüdiger Schulz unter 03473 958 500 zur Verfügung.

Die beiden Formulare Antrag Corona-Hilfe für Sportvereine sowie Antrag Corona-Hilfe für Kulturvereine stehen auf der Homepage der Stadt Aschersleben, www.aschersleben.de, unter der Rubrik Bürgerservice > Anträge/Formular zum Herunterladen bereit. Mit einem Klick gelangen Sie direkt zum Antrag Corona-Hilfe Sportvereine bzw. Antrag Corona-Hilfe Kulturvereine. Die PDF kann direkt online ausgefüllt und nach dem Speichern per E-Mail an stadt(at)aschersleben.de geschickt werden.

Aschersleben, 3. Dezember 2020

Bild Hintergrund: www.pexels.com / Montage: Stadt Aschersleben