Am Internationalen Sommeratelier 2015 nahmen teil:

Róbert Batykó

Róbert Batykó

Róbert Batykó wurde 1981 in Miskolc, Ungarn, geboren. Róbert Batykó hat in Budapest und Helsinki studiert. Seine Werke wurden bereits in zahlreichen Ausstellungen in den Niederlanden, Italien, Ungarn, Frankreich, Österreich und Deutschland ausgestellt. Anfangs waren seine Bilder von seiner Heimatstadt stark inspiriert, die durch Industrialisierung gekennzeichnet war. Es herrschten oftmals Grautöne vor. In jüngster Vergangenheit waren es Heckansichten von Lkw-Auflegern, die seine Werke inspirierten. Er lebt und arbeitet in Budapest.

David Benforado

David Benforado

David Benforado wurde 1977 in Athen, Griechenland, geboren. David Benforado hat an zahlreichen Kursen und Residenzprojekten in Europa und den USA teilgenommen und hatte verschiedene Einzel- und Gruppenausstellungen in Berlin, Budapest, Athen und Thessaloniki. Er arbeitet derzeit in Berlin. David Benforado legt den Schwerpunkt seiner Arbeit auf den Umgang mit Farben, ungeachtet dessen, ob er figürliche Gemälde oder abstrakte Kompositionen schafft.

Laura Bruce

Laura Bruce

Laura Bruce geboren 1959 in East Orange, New Jersey (USA). Die Künstlerin studierte und arbeitete in New York, bevor sie 1990 nach Europa kam. Laura Bruce hat in London studiert und an verschiedenen Residenzprogrammen teilgenommen. Sie stellt seit Jahren in großen Häusern, vorwiegend in Deutschland aus und lebt derzeit in Berlin. Laura Bruce hat sich über die Jahrzehnte in sehr verschiedenen Techniken und Medien ausgedrückt, von Malerei und Bildhauerei bis hin zu Videokunst und Performances.
Zuletzt hat sie sich auf Zeichentechniken zurückbesonnen, wie schwarze und weiße Graphit-auf-Papier-Zeichnungen. Darüber hinaus hat sie wiederholt sogenannten Public Art Pieces (Kunst am Bau Projekte) realisiert. In Aschersleben wird Laura Bruce eine Innenwand des Kopfbaus im Bestehornpark gestalten.
www.laura-bruce.com

Colin Crotty

Colin Crotty

Colin Crotty wurde 1974 in Waterford, Irland, geboren. Colin Crotty studierte an Kunsthochschulen in London und Cork und stellt seit Jahren in zahlreichen professionellen Institutionen Irlands und Großbritanniens aus. Er lebt in Dublin und arbeitet als Dozent am Crawford College of Art and Design, Cork.
Colin Crotty konzentriert sich in seiner Kunst besonders auf die Adoleszenzphase und beschäftigt sich mit dem Prozess des Erwachsenwerdens im Lichte gesellschaftlicher Veränderungen. Die zeitgenössischen Szenen seiner Malerei auf öffentlichen Plätzen, Parks etc. haben eine künstlerische Verbindung zur Bildgattung der "Fête galantes" des 18. Jahrhunderts in Frankreich. In Aschersleben möchte er sich insbesondere durch die hiesigen Parklandschaften inspirieren lassen.