Inhalt

Jobbörse für ukrainische Flüchtlinge abgesagt

Die 3. Jobbörse für ukrainische Flüchtlinge, die am 8. September im Bestehornhaus in Aschersleben geplant war, wird abgesagt. Der Wirtschaftsclub Aschersleben e.V. und die Stadtverwaltung Aschersleben reagieren damit auf das zu geringe Interesse von Seiten der Firmen und Betriebe.

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Aschersleben setzt unabhängig von der Absage ihre Bemühungen fort, die in Aschersleben gemeldeten Flüchtlinge mit deren erlernten Berufen/Tätigkeitsfeldern, für die sie qualifiziert sind, datenschutzkonform an das Jobcenter zu vermitteln. So können potentielle Arbeitnehmer und Arbeitgeber schnellstmöglich zueinander finden.

Mit der Meldebescheinigung des Einwohnermeldeamtes können Arbeitgeber sofort Arbeitsverträge mit Ukrainerinnen und Ukrainern abschließen. Die Allgemeinverfügung des Salzlandkreises vom 22.3.2022 ermöglicht dies. Der Vertragsabschluss ist anschließend der Ausländerbehörde beim Landkreis mitzuteilen.

Für Fragen und Informationen stehen die Mitarbeitenden der Ausländerbehörde bzw. des Arbeitgeber-Services beim Jobcenter zur Verfügung.