Die Mensa im Stephaneum wird genutzt

Ein gebrochener Dachträger sorgte für eine kurzzeitige Sperrung, jetzt kann die Mensa wieder genutzt werden.

In der Mensa des Gymnasiums „Stephaneum“ am Haus II im Apothekergraben wurde Ende Februar festgestellt, dass der Untergurt eines Dachträgers gerissen ist. Das Gebäude wurde zunächst vorläufig gesperrt, eine sichere Abstützkonstruktion eingebaut und die Instandsetzung des Dachträgers beauftragt.
Eine Vorschädigung des Holzes durch holzzerstörende Pilze oder Insekten konnte durch einen hinzugezogenen Gutachter ausgeschlossen werden. Als Ursache des Trägerschadens wird eine Querschnittsschwächung des Untergurtes durch Astlöcher vermutet. Diese Querschnittsschwächung sorgte wahrscheinlich in Verbindung mit der ungewöhnlich hohen Schneelast in diesem Winter für den Bruch des Trägers. In den Pfingstferien wird der Schaden behoben.

Aschersleben, 01. April 2021

Foto: Stadt Aschersleben