Veranstaltungskalender

Gedenken an NS-Opfer in Aschersleben

Enthüllung einer Gedenktafel am Schiess-Betriebsgelände

Am 8. Mai 2018 ist im Beisein von Oberbürgermeister Andreas Michelmann, den Mitgliedern des Ausschusses für Bildung, Kultur und Soziales sowie des Jugendforums und interessierter BürgerInnen eine Gedenktafel für die Opfer des Nationalsozialismus am Betriebsgelände der Firma Schiess in Aschersleben enthüllt worden. Initiator Reiner Mühle blieb der Veranstaltung krankheitsbedingt fern.

Vor Ort gibt es bereits einen Denkstein, der den Opfern des einst dort befindlichen Außenlagers des Konzentrationslagers Buchenwald, Aschersleben-Duben, gewidmet ist. Das Lager bestand vom 7. Juli 1944 bis zum 10. April 1945 und war den Junkers-Flugzeug-Motorenwerken Aschersleben angegliedert. Am 31. Januar 1945 befanden sich 446 Männer und am 22. März 1945 497 Frauen im Lager. Mit der Auflösung des Lagers sind die Insassen im April 1945 auf zwei Todesmärsche geschickt worden.

Die nun enthüllte Gedenktafel ergänzt das vorhandene Mahnmal aus den 70iger Jahren und kann jederzeit von Bürgern sowie Hinterbliebenen besucht werden.

Fotos: Rüdiger Behrendt

Aschersleben, 9. Mai 2018