Veranstaltungskalender

5. Internationales SommerAtelierProgramm in Aschersleben

Der Erfolg des von der Stadt Aschersleben im Jahr 2015 erstmals ausgelobten und durchgeführten Stipendiaten-Programms spricht sich herum, gibt dieser Idee Recht und damit die Chance zur Wiederholung. Auch die Zahlen der Bewerbungen sprechen eine deutliche Sprache: nach 10 Anfragen im letzten Jahr lagen in diesem Jahr 17 professionelle und interessante Künstlerbewerbungen auf dem Tisch der Jury.

Diese hatte damit nicht nur mengenmäßig, sondern ebenfalls und besonders wegen der hohen Qualität der künstlerischen Aussagen der einzelnen Künstlerinnen und Künstler  eine große Aufgabe zu bewältigen.

Am 02. April 2019 tagte die Jury in folgender Besetzung:

  • Laura Bierau, Projektkoordinatorin des LIA Programms Leipzig
  • Silvia Käther, Museologin
  • Peter Heister, Vorsitzender Wirtschaftsclub Aschersleben
  • Jörg Blencke, Projektkoordinator SommerAtelierProgramm Aschersleben.

Der Jury gehört ebenfalls Frau Dr. Annegret Laabs, Direktorin des Kunstmuseums Magdeburg, an, die an diesem Tag leider durch Krankheit verhindert war und per Telefonkonferenz ihr Votum abgab.
Nach längerer Beratung, die auch in den Folgetagen noch telefonisch fortgesetzt wurde, steht seit dem 04.04.2019 die Auswahl der diesjährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer fest.

Wir freuen uns und gratulieren:

  • Rolina Nell aus den Niederlanden
  • Jean Bedez aus Frankreich
  • Reiko Yamaguchi aus Japan und
  • Soenke Thaden aus Deutschland.

Das 5. Internationale SommerAtelierProgramm beginnt mit der Anreise der Künstlerinnen und Künstler am 19. Juni 2019 und endet mit einer gemeinsamen Ausstellung am 15. September.

 

Foto: Installation "Wandernde Linien", Reiko Yamaguchi, 2018