Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren wurden erneut geimpft

Am vergangenen Wochenende haben sich 75 aktive Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Aschersleben, aus allen 10 Ortswehren erneut impfen, also Boostern lassen.
„Das ist ein für uns wichtiger Schutz“, sagt Stadtwehrleiter Christoph Voigt, „denn wir haben mit Leuten zu tun, wo wir den Impfstatus oder einen eventuellen Krankheitsverlauf nicht kennen.“
Ein Teil der Kameradinnen und Kameraden hatten sich schon vor der gut organisierten Impfaktion selbst um eine Auffrischungsimpfung gekümmert, sei es beim Arbeitgeber oder bei anderen Stationen.
Mit dem Umzug der Impfstation von der Heinrichstraße 04 ins Ballhaus ist es möglich, das Impfangebot und dadurch auch das Impftempo deutlich zu erhöhen.

Achtung!
Impftermine können von Montag bis Donnerstag, in der Zeit
von 09.00 bis 16.00 Uhr, persönlich vor Ort oder telefonisch, nach wie vor in der Heinrichstraße 04, angefragt werden.
Telefon: 03473/ 84 089 71 oder 03473/ 84 089 63

Impfstation:
Ballhaus Aschersleben
Seegraben 7-8, Eingang Ballhaus-Arena (bitte Parkplatz am Hintereingang des Ballhauses nutzen)
06449 Aschersleben

Neben Auffrischungsimpfungen (so genannte Booster-Impfungen) sind auch Erstimpfungen und Zweitimpfungen möglich.

Grundsätzlich ist noch einmal zu sagen, dass die Impfung gegen COVID 19 freiwillig und kostenlos ist. Zur Impfung ist der Personalausweis, die Chipkarte der Krankenkasse und der Impfausweis (wenn vorhanden) mitzubringen.
Die Impfstation ist barrierefrei.

Foto: Tim Reckmann/ pixelio

Aschersleben, 21. Dezember 2021