Ziele der Stadt Aschersleben 2011 - 2020

I. Bevölkerung

  1. Stabilisierung der Bevölkerung der Stadt Aschersleben  im Jahr 2020 bei 25.000 Einwohnern

    •  Erhöhung des jährlichen Wanderungssaldos um zusätzlich 250 Einwohner pro Jahr
    •  Erhöhung der Einwanderungsquote von 1,5 % auf 10%
    •  Der Anteil der unter 40-jährigen erhöht sich von 34% auf 40%

  2. 85 % der Einwohner sollen über einen Berufs- bzw. Hochschulabschluss verfügen

    • Hochschulabschluss - 15 % der Einwohner
    • Berufsabschluss - 70 % der Einwohner


 
II. Wirtschaft

  1. Ansiedlung von 30 Unternehmen (davon 15 mit Sitz der Entscheider in Aschersleben)
  2. Ansiedlungsfolgeziele

    • Erhöhung der Anzahl der Arbeitsplätze (Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte - SVB) um 800
    • Senkung der Arbeitslosenquote auf unter 10 %
    • Erhöhung der Gewerbesteuereinnahmen auf 10 Millionen Euro

  3. Entwicklung der Ascherslebener Innenstadt zu dem Einzelhandelszentrum der Region und Erhalt der Einzelhandelszentralität von 180 für die Kernstadt

    • Halten des Bestandes an inhabergeführten Einzelhandelsgeschäften
    • einzelhandelszentralitätsorientierte Filialstruktur komplettieren
    • Entwicklung von vier Einzelhandelszentren

  4. Tourismus: Verdoppelung der Übernachtungszahlen gegenüber 2009
  5. ärztliche Vollversorgung


 

III. Bildung

  1. 80% der Bildungsangebote werden als gut bis sehr gut eingeschätzt, dazu gilt es die Meinungsfindung auf Kinder, Pädagogen, Eltern und Arbeitgeber auszudehnen.
  2. Bildungszentralität von 120
  3. 80 % aller Schüler besuchen Ganztagsschulen bzw. Grundschulen mit Hort
  4. Ein Bildungsträger bietet in Aschersleben dauerhaft den Kurs „Deutsch für Ausländer“ an
  5. Verdopplung der Teilnehmerzahl an den Veranstaltungen in der Kreativwerkstatt
  6. Nach Erarbeitung der Qualitätsstandards im Jahr 2013 für die Kindertageseinrichtungen ist das Qualitätsmanagement einzuführen und bei Bedarf fortzuschreiben



IV. Stadtentwicklung

  1. Abschluss der Stadtsanierung bis 2020

    • 80 % der öffentlichen  Infrastruktur im Sanierungsgebiet sind saniert
    • 90 % der Gebäude (öffentliche & private) im Sanierungsgebiet sind saniert

  2. 4 km Straßenbau pro Jahr in der Gesamtstadt, davon:

    • Straßenbau in den Ortsteilen (entsprechend den Gebietsänderungsverträgen)
    • 1 Straße pro Jahr in der Kernstadt

  3. 15 % Leerstand (Wohnraum)
  4. Flächenverbrauch max. 80 ha, davon:

    • 70 ha für 4. Erweiterung Gewerbegebiet „Güstener Straße“
    • 10 ha für Eigenheimstandorte (120 Eigenheime)

  5. Senkung des Energieverbrauches in den städtischen Einrichtungen um 10%
  6. Schaffung einer Veranstaltungsstätte für junge Erwachsene
  7. Eine jährlich stattfindende, identitätsstiftende Großveranstaltung (Event) mit überregionaler Ausstrahlung bildet den Höhepunkt eines engagierten sportlichen, kulturellen und sozialen Lebens der Stadt.



V. Mittelzentrum

  1. Aschersleben auch 2020 Mittelzentrum
  2. Investitionsverpflichtungen aus den Gebietsänderungsverträgen sind erfüllt
  3. alle Ortsteile sind in die Stadt integriert und haben ihre Funktion im Rahmen der Gesamtstadt gefunden
  4. nach Abschluss der Kooperationsvereinbarung mit den Städten Falkenstein/Harz und Seeland wird diese aktiv mit Leben erfüllt


 

VI. Finanzen

  1. Senkung des Schuldenstandes von 66 Millionen Euro auf 49 Millionen Euro
  2. Überschuss im Ergebnisplan ab 2016
  3. Reduzierung der Stellen in der Kernverwaltung von 127 auf 100
  4. ab 2014 keine Kreditneuaufnahme mehr
  5. Gesamtinvestitionen in Höhe von 29 Millionen Euro


 

grün = Durchbruchsziel