• Bürgerservice

Dienstleistungen der Stadt Aschersleben

Anmeldung von Haupt- u. Nebenwohnungen

Hinweise

Wer eine Wohnung bezieht und vorher in einer anderen Stadt gemeldet war, hat sich innerhalb zweier Wochen bei der Meldebehörde anzumelden. Der Meldepflichtige muss dem Wohnungsgeber unverzüglich die Meldebestätigung über die erfolgte Anmeldung vorlegen.

Bei der Verletzung der Meldepflicht ergeben sich Probleme bei der Kfz-Zulassung, beim Führerscheinerwerb, beim Beantragen eines Führungszeugnisses usw. Verspätete Anmeldungen (Überschreitung der Meldefrist von zwei Wochen) können mit einem Verwarnungsgeld oder einem Bußgeld geahndet werden. 

Bitte beachten

Zum 1. November 2015 ist das neue Bundesmeldegesetz (BMG) in Kraft getreten. Mit dem neuen BMG wird auch die Wohnungsgeberbestätigung – auch Vermieterbescheinigung genannt – wieder eingeführt. Der Wohnungsgeber unterliegt somit bei Meldevorgängen der Mitwirkungspflicht bei Anmeldungen nach § 19 BMG.

Bürger, die ihren Wohnsitz in Aschersleben anmelden, müssen im Einwohnermeldeamt neben dem Personalausweis oder Reisepass auch die durch den Vermieter ausgefüllte Wohnungsgeberbescheinigung nach § 19 des Bundesmeldegesetzes oder die „Selbsterklärung über ein Eigenheim“ vorlegen.


Erforderliche Unterlagen/Formulare

Personalausweis und Reisepass und Kinderausweis, soweit vorhanden - zur Eintragung des neuen Wohnortes
Wohnungsgeberbescheinigung oder "Selbsterklärung über ein Eigenheim"

 

 

Zuständige Dienststelle
Amt für Kommunale Beziehungen (30)
Zuständige Mitarbeiter
Fr. Wessel, M.
m_wessel(at)aschersleben.de
Telefon: 03473 958331
Fax: 03473 958 920
06449 Aschersleben Markt 1
Zimmer: 1.12
Fr. Banse
r_banse(at)aschersleben.de
Telefon: 03473 958332
Fax: 03473 958 920
06449 Aschersleben Markt 1
Zimmer: 1.12
Fr. Obeck
m_obeck(at)aschersleben.de
Telefon: 03473 958335
Fax: 03473 958 920
06449 Aschersleben Markt 1
Zimmer: 1.10
Fr. Kunze
m_kunze(at)aschersleben.de
Telefon: 03473 958334
Fax: 03473 958 920
06449 Aschersleben Markt 1
Zimmer: 1.10