Ausschreibung der Stadt Aschersleben

Stellenausschreibung


Im Ordnungsamt der Stadt Aschersleben  ist die Stelle


eines Mitarbeiters/ einer Mitarbeiterin 

für den Außendienst und  die kommunale Verkehrsüberwachung
zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit neu zu besetzen. Die Stelle ist mit der Entgeltgruppe 6 TVöD bewertet.


Stellenbeschreibung:
• Bestreifung des Gebietes der Stadt Aschersleben einschließlich der Ortschaften
• Überwachung des ruhenden Verkehrs (mittels mobilem Datenerfassungsgerät)
• Überwachung des fließenden Verkehrs (einschließlich Messbetrieb)
• Überwachung/Durchsetzung der Verordnungen/Satzungen der Stadt Aschersleben (Ortsrecht) sowie anderer landes- oder bundesrechtlicher Gesetze und Verordnungen
• Durchführung diverser Ermittlungstätigkeiten für die Stadt Aschersleben und im Rahmen der Amtshilfe für andere Behörden
• Feststellung und Ahndung von Störungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie von allgemeinen Ordnungswidrigkeiten
• Fertigung von Ermittlungsberichten und Ordnungswidrigkeitsanzeigen zur weiteren Bearbeitung durch die Sachbearbeiter
Voraussetzungen und Erwartungen für die Besetzung der Stelle sind:
• eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf mit eine Ausbildungsdauer von mindestens drei Jahren,  vorzugsweise einen Abschluss als Verwaltungsfachangestellte/r
• volle gesundheitliche Eignung für den Außendienst sowie sehr gute körperliche Verfassung, psychische und physische Belastbarkeit sowie Einfühlungs- und Durchsetzungsvermögen im Umgang mit dem Bürger
• gute Ortskenntnisse im Gebiet der Stadt Aschersleben einschließlich der Ortschaften
• die Bereitschaft zur Teilnahme an einem Kurzlehrgang für Verwaltungsmitarbeiter/-innen sowie die Wahrnehmung sonstiger Weiterbildungsangebote
• ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, Sensibilität, Zuverlässigkeit, eine schnelle Auffassungsgabe und eine dienstorientierte Arbeitseinstellung
• Grundkenntnisse der deutschen Gesetzgebung (insbesondere der StVO)
• ein sicheres, korrektes, kompetentes und freundliches Auftreten, teamorientierte Arbeitsweise sowie gute Umgangsformen
• die Bereitschaft zur Arbeit im Schichtdienst sowie teilweise an Sonn- und Feiertagen
• Fahrerlaubnis Klasse B
Nicht mit der Bewerbung, aber vor einer Einstellung ist die Vorlage eines Führungszeugnisses erforderlich. Zudem ist eine betriebsärztliche Untersuchung zu absolvieren.
Mit der Bereitschaft zum Eintritt in die Freiwillige Feuerwehr Aschersleben werden Bewerber bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt behandelt.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen reichen Sie bitte bis zum 31.12.2018 beim Personalamt der Stadt Aschersleben, Markt 1, 06449 Aschersleben ein.


Michelmann

 

Hinweisblatt zur Datenerhebung nach Art. 13 EU-DSGVO

Angaben zum Verantwortlichen
1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen sowie ggf. seines Vertreters

 Stadt Aschersleben
 Herr Michelmann
 Oberbürgermeister
 Markt 1
 06449 Aschersleben

 Telefon 03473/ 958-0

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

 Stadt Aschersleben
 Herr Fuchshuber
 Behördlicher Datenschutzbeauftragter
 Markt 1
 06449 Aschersleben

 Telefon 03473/ 958-951
 E-Mail  b_fuchshuber(at)aschersleben.de


Angaben zur Verarbeitung


1. Kontaktdaten des zuständigen Amtes
 
Stadt Aschersleben
Stabsstelle
Telefon 03473/ 958-0


2. Zwecke der Verarbeitungen/der Verarbeitungstätigkeit

 Stellenausschreibungsverfahren


3. Rechtsgrundlage der Verarbeitungen

 Art. 33 Abs. 2 Grundgesetz

4. wenn die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 f EU-DSGVO beruht: berechtigtes
    Interesse des Verantwortlichen

 Die Datenverarbeitung beruht nicht auf Art. 6 Abs. 1 f EU- DSGVO.


5. Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Personalamt
           

Einsichtnahme der Bewerbungsunterlagen durch die Stabsstelle und durch den Personalrat

 

6. Absicht der Übermittlung in ein Drittland/internationale Organisation sowie das 
    Vorhandensein oder Fehlen eines Angemessenheitsbeschlusses der Kommission

 Nein


7. Dauer der Datenspeicherung

 Bis zum Abschluss des Stellenausschreibungsverfahrens


8. Mögliche Folgen bei Nichtbereitstellung personenbezogener Daten, wenn die
    Bereitstellung gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen
    Vertragsabschluss erforderlich ist

Unvollständige bzw. nicht aussagekräftige Bewerbungsunterlagen 
werden in das Ausschreibungsverfahren nicht mit einbezogen


9. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling
    (Art. 22)

 Nein

Nach der EU Datenschutz-Grundverordnung haben Sie nachfolgende Rechte

Auskunftsrecht Art. 15 EU-DSGVO i. V. m.
§ 83 SGB X
Rechte auf Berichtigung Art. 16 EU-DSGVO
Recht auf Löschung Art. 17 EU-DSGVO i. V. m.
§ 83 SGB X
Einschränkung der Verarbeitung und Datenübertragbarkeit Art. 18 EU-DSGVO i. V. m.
§ 83 SGB X
Widerspruchsrecht Art. 21 EU-DSGVO i. V. m.
§ 83 SGB X
Das Recht, nicht einer automatisierten Einzelentscheidung unterworfen zu sein Art. 22 EU-DSGVO
Recht auf Widerruf einer Einwilligung Bei Verarbeitung mit Art. 6 Abs. 1 a) o. Art. 9 Abs. 2 a
Beschwerderecht gegenüber einer Aufsichtsbehörde