Inhalt

Wipperstegbrücke in Mehringen freigegeben

Wichtiger Verbindungsweg für Fußgänger wiederhergestellt

Alles lief glatt, ohne Probleme: Nach 3 Monaten Bauzeit können die Mehringerinnen und Mehringer nun wieder die Wipperstegbrücke in ihrer Ortschaft nutzen. Die hölzerne Vorgängerin musste aufgrund der fehlenden Standsicherheit im Jahr 2018 für die Nutzung gesperrt werden. Seitdem fehlte im Ort diese wichtige fußläufige Verbindung zwischen den Ortsteilen.

Die Wege von und zur Brücke wurden bereits instandgesetzt und teilweise erneuert, so dass mit dem Ersatzneubau nun eine sichere, autofreie Verbindung besteht, die auch von Rollstuhlfahrern und Kindern genutzt werden kann. Die Abmessungen der in Österreich gefertigten Brücke betragen ca. 11Meter (mit Auflager ca. 13 Meter) x ca. 2 Meter (mit Auflager ca. 2,80 Meter). Der Einhub des Brückenelementes erfolgte bereits Ende April. Zwischenzeitlich wurden die Restarbeiten ausgeführt –

wie die Pflasterung des Weges vor der Brücke und die Montage des Geländers zur Brücke.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sind auf rund 265.000 Euro, darunter 190.000 Euro für die Bauleistungen inklusive Herstellung der Baustraße für die Brückenlieferung, das Brückenelement, die Herstellung der Widerlager usw. Es ist die erste Brücke aus Aluminium, die in Aschersleben verbaut wurde.

Die Baumaßnahme wird im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum des Landes Sachsen-Anhalt gemäß Maßnahme „Unterstützung für die lokale Entwicklung LEADER“ unter dem Schwerpunkt „Förderung der lokalen Entwicklung in ländlichen Gebieten“ aus Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds zur Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) und des Landes Sachsen-Anhalt gefördert. Durch das Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten (ALFF) sind bislang Fördermittel in Höhe von rund 141.000 Euro bewilligt worden.

Die bauaufführende Firma war die RST Thale. Weiterhin am Bau beteiligt war die Dr. Löber Ingenieurgesellschaft für Verkehrsbauwesen mbH sowie das Büro Karsten Obst - Landschafts- und Freiraumplanung.