Inhalt

Stadtplaner / Architekt (m/w/d) als Leiter des Stadtplanungsamtes

Die Stadt Aschersleben als älteste urkundlich erwähnte Stadt in Sachsen-Anhalt ist ein reizvoller Ort zum Leben mit grünen Gärten, bunter Architekturvielfalt und reicher Kulturlandschaft, ein Bildungsstandort mit modernen Schulen und ein Wirtschaftsstandort mit erfolgreichen Gewerbegebieten und einem funktionierenden Einzelhandel. Sie wird durch ihre Lage am Nordostrand des Harzes im Tal der Eine auch als „Tor zum Harz“ bezeichnet und ist die drittgrößte Stadt des Salzlandkreises mit vielfältigen Entwicklungspotenzialen.

Für die reizvollen Herausforderungen der Stadtentwicklung suchen wir daher für unser Team einen

Stadtplaner / Architekt (m/w/d) als Leiter des Stadtplanungsamtes.

Die Stellenbesetzung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen.

Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium in den Fachbereichen Stadt- bzw. Raumplanung oder Architektur mit dem Schwerpunkt Stadtplanung/Städtebau? Dann sind Sie bei uns genau richtig.

Das Tätigkeitsfeld des Leiters umfasst vordergründig die Führung und Leitung der Mitarbeitenden sowie die Gesamtverantwortung für Aufgabenerledigung im Stadtplanungsamt.

Darüber hinaus obliegt dem Leiter die federführende Bearbeitung folgende Aufgabenbereiche:

  • Aufgaben der Gestaltung des Stadtbildes und der Stadtbildpflege, einschl. konzeptioneller Überlegungen zur Weiterentwicklung des Bestandes und Anpassung an aktuelle Herausforderungen (u. a. Resilienz, Bevölkerungsentwicklung, Energieversorgung, Klimaschutz)
  • verwaltungsseitige Begleitung von Bauleitplanverfahren (FNP und B-Pläne), einschl. der Erstellung örtlicher Bauvorschriften, und Umsetzung der Festlegungen aus solchen Verfahren
  • fachinhaltliche Begleitung übergeordneter und fachspezifischer Planungen (Landesplanung, Regionalplanung, Nahverkehrsplanung etc.) sowie Erarbeitung von Stellungnahmen zur Wahrung der Interessen und Entwicklungsziele der Stadt
  • Erarbeitung von Beschlussvorlagen für städtische Gremien und deren Vorstellung vor den Stadt- und Ortschaftsräten

Vorausgesetzt werden, durch mehrjährige Berufspraxis gefestigte, fundierte Fachkenntnisse im Bauordnungs- und -planungsrecht und der Verfahrensabläufe gemeindlicher Planungen und Satzungen sowie sicherer Umgang mit moderner Informations- und Kommunikationstechnik. Ebenso wird Sicherheit in Gestaltungsfragen und im städtebaulichen Entwurf erwartet.

Darüber hinaus sollten Sie über eine sehr gut ausgeprägte Führungs- und Leitungskompetenz verfügen und sind zudem eine engagierte, verantwortungsbewusste Person mit hohen organisatorischen Fähigkeiten sowie selbständiger und zielorientierter Arbeitsweise bei sehr guter Teamfähigkeit. Sicheres Auftreten, gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift, Motivation und Engagement sind für Sie selbstverständlich und Sie verfügen über einen gültigen Führerschein der Klasse B. Sie sollten außerdem die Bereitschaft zur Teilnahme an Sitzungen, Gesprächen etc. auch außerhalb der regulären Arbeitszeiten mitbringen

Wünschenswert sind darüber hinaus mehrjährige Erfahrungen in einer Kommunalverwaltung, Erfahrungen in der Haushaltsplanung und Mittelbewirtschaftung sowie Kenntnisse in geografischen Informationssystemen und in der Verkehrsplanung.

Wir bieten Ihnen:

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit
  • eine Vergütung in der Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD-VKA)
  • Familienfreundlichkeit (z. B. durch flexible Arbeitszeiten in Gleitzeit und Möglichkeiten zur alternierenden Telearbeit)
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Rahmen der Tätigkeit
  • eine betriebliche Altersversorgung
  • gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahmen im Rahmen eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich gern an den derzeitigen Leiter des Stadtplanungsamtes, Herrn Finke (Tel.  03473/958-610), oder an die Dezernentin für Stadtentwicklung, Frau Rippich (03473/958-690). Für alle weiteren Auskünfte steht Ihnen die Leiterin des Personalamtes, Frau Annecke, unter der Tel.-Nr. 03473/958-200 zur Verfügung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (wie tabellarischer Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugniskopien, Referenzen) sowie einer Kopie des Führerscheins bis zum 15.03.2024 schriftlich oder per E-Mail (eine PDF-Datei mit max. 15 MB) an 

                                                           Stadt Aschersleben

                                                           Personalamt

                                                           Markt 1

                                                           06449 Aschersleben bzw. personal@aschersleben.de

Unvollständige oder nicht fristgerecht eingegangene Bewerbungsunterlagen finden im Auswahl-verfahren keine Berücksichtigung.

Mit der Abgabe der Bewerbung willigen Sie in eine Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungs-/Auswahlverfahrens ein. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zum Bewerbermanagement.

Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt aus Kostengründen nur, wenn Sie uns einen ausreichend frankierten Rückumschlag in angemessener Größe einreichen. Nach telefonischer Vereinbarung können die Unterlagen auch persönlich abgeholt werden.

Ansonsten löschen/vernichten wir Ihre Bewerbung drei Monate nach Abschluss des Bewerbungs-/ Auswahlverfahrens.

Bewerbungskosten werden durch die Stadt Aschersleben nicht erstattet.


Amme

Oberbürgermeister

08.02.2024